Pastorale


Salle permanence lycée

Objectif : Chaque pays est invité à choisir une personne qui symbolise au mieux cette idée. A titre d’exemple, pour nous, ce sera la figure de Saint Amand, figure européenne et fondateur ici de notre abbaye d’Elnone et, parmi tous les aspects et témoignages de la vie de ce grand évangélisateur, nous retenons un mot : « pacifiquement ». C’est donc ce mot que nous ferons figurer sur notre branche d’étoile. Chaque pays est aussi invité à représenter sur sa branche par tout moyen à sa convenance (collage, broderie, dessin,…) un des aspects du personnage qu’il aura retenu. De choisir une figure qui symbolise au mieux cette idée de « héros de la fraternité ». Ce personnage peut être issu du monde laïc ou religieux. D’organiser la « décoration » de la branche d’étoile autour du mot choisi pour illustrer le personnage. De préparer avec deux jeunes un petit mot de présentation du héros choisi, dans leur langue, mot qu’ils seront invités à lire au début de la célébration à l’occasion de la présentation de l’étoile. De préparer une courte prière universelle dans votre langue. Les deux jeunes auront à la lire pendant la célébration.
Les thèmes retenus sont :

De remettre à notre animatrice en pastorale (Corinne Vandaele) la branche décorée et, si possible, le mot de présentation ainsi que la prière universelle à votre arrivée, le vendredi.


Ziel : Jedes Land wird dazu aufgefordert, eine Persönlichkeit auszusuchen, die am besten diese Idee symbolisiert. Zum Beispiel haben wir die Figur von „Saint-Amand“ (Amandus von Maastricht) gewählt: Dieser Mönch war eine europäische Figur und der Gründer von unserer Elnon-Abtei hier in Saint-Amand. Unter allen Aspekten und allen Erlebnisberichten von dem Leben dieses groβen Evangeliumsverkündigers hat uns ein Wort besonders geprägt und zwar: „friedlich“. Deshalb wird dieses Wort in unsere Sternzacke eingetragen. Der zweite Grund dieses Schreibens ist . Auf seiner Sternzacke einen der Aspekte der ausgewählten Persönlichkeit durch jedes Mittel, das ihm am besten gefällt (Collage, Stickerei, Zeichnung…), darzustellen. eine Figur aussuchen, die am besten diese Idee des „Helden der Brüderlichkeit“ symbolisiert. Diese Persönlichkeit kann sowohl aus der Laienwelt als auch aus der religiösen Welt stammen. ,die Dekoration“ der Sternzacke um das gewählte Wort organisieren, um die Figur zu illustrieren. mit zwei Jugendlichen eine kurze Vorstellung des gewählten Helden in eurer Sprache vorbereiten. Diese kurze Vorstellung wird dann von ihnen am Anfang des Gottesdienstes bei der Präsentation des Sternes gelesen. eine kurze Fürbitte in eurer Sprache vorbereiten. Die Jugendlichen sollen dann ihre Fürbitte bei dem Gottesdienst vorlesen.
Die beibehaltenen Themen sind für die Länder:

bei eurer Ankunft am Freitag unserer pastoralen Betreuerin (Frau Corinne Vandaele) die dekorierte Sternzacke und wenn möglich die Fürbitte und die kurze Vorstellung übergeben.